Training


Das 3-Säulen Modell

Nhan Vo Dao hat ein einzigartiges Konzept und baut auf 3 Grundsäulen auf, um den

verschiedensten Zielgruppen gerecht zu werden.

1. Säule: Vo Dao

Im Vo Dao steht professionelle Kampfkunst für Interessenten mit hohen körperlichen Ambitionen im Vordergrund. Hier lernen und praktizieren die Schüler die Kampfkunst auf Höchstleistungsniveau. Unter Aufsicht erfahrener Trainer und natürlich ausreichender Vorbereitung werden die Schüler an fortgeschrittene Techniken sowie Freikampfsituationen herangeführt. Wer schon immer einmal an eine asiatische Kampfkunst ausüben wollte und auch körperlich seine Grenzen herausfinden möchte, der ist hier genau richtig.

2. Säule: Tu Ve

Der Bereich Tu Ve richtet sich an den Breitensport und ermöglicht das Lernen und Ausführen der gleichen Techniken wie im Vo Dao unter Berücksichtigung der individuellen Leistungsfähigkeit, unabhängig vom Fitnesslevel und Alter. Tu Ve ermöglicht dem Teilnehmer Intensität und Anspruch des Trainings selbst zu bestimmen, die Techniken werden individuell an das Leistungspotential des Einzelnen angepasst. Hierin unterscheidet sich Nhan Vo Dao von anderen Kampfkünsten, in denen sich die Teilnehmer dem Kampfsport anpassen müssen. Im Tu Ve finden Sie eine bunte Mischung aus Jüngeren und Älteren, Männern und Frauen, die den Spaß an der Kampfkunst, der Bewegung und der Gemeinschaft zu schätzen wissen.

 

 

3. Säule: Khi Kung

Der Bereich Khi Kung integriert die fernöstliche Philosophie von körperlicher und geistiger Energie (Khi) in das Trainingskonzept und trägt zu einer freien, unbefangenen Sicht der Dinge, Stressbewältigung und Entschleunigung bei. Körperliche und mentale Entspannungstechniken unterstützen bei der körperlichen Umsetzung der Kampfkunsttechniken und machen den Kopf frei. Die angewandten Techniken nutzen natürlich auch jenseits der Kampfkunst. Zusätzlich bietet unser Verein jenseits der wöchentlichen Trainings Sonderveranstaltungen an, die sich gezielten Themen, wie z.B. Khi Kung Formen (ähnlich Qi Gong) oder Meditationsformen widmen.

Wie ist ein Training aufgebaut ?

Es gibt verschiedene Trainingsgruppen, die in der Regel nach dem Alter gestaffelt sind.

Das Training findet in jeder Abteilung für jede Trainingsgruppe einmal pro Woche statt.

 

Die einzelne Trainingseinheit ist meist in verschiedene Blöcke aufgeteilt.

Begonnen wird mit Dehnübungen und einem Aufwärmprogramm, in dem natürlich schon Elemente der Kampfkunst integriert sind.

Im Hauptteil wird dann das Trainingsprogramm der Nhan Vo Dao Vereinigung gezeigt.

 

Hier werden die Selbstverteidigungstechniken der entsprechenden Schülerstufen partnerweise geübt und die Schüler werden gezielt auf die Schülerstufenprüfungen vorbereitet.

 

Das Training ist aufbauend und didaktisch angelegt, weshalb eine regelmäßige Anwesenheit für einen guten Trainingserfolg erforderlich ist.

 

Zum Trainingsabschluss folgt meist ein Workout mit Kondition oder Abhärtung

und eventuell noch ein Cooldown.